Datenschutzhinweise zur Nutzung von Loom Produkten

Sie haben sich für Dienstleistungen der Loom Technologies GmbH (Loom) entschieden; für das uns entgegengebrachte Vertrauen bedanken wir uns. Im Zusammenhang mit der damit einhergehenden Nutzung der Loom-Plattform erheben und verarbeiten wir verschiedene personenbezogene Daten, die zur Erfüllung der festgelegten Zwecke erforderlich sind. Im Folgenden geben wir Ihnen die Informationen gemäß Art. 13 Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO), z.B. um welche Daten es sich dabei handelt, auf welche Weise sie verarbeitet werden und welche Rechte Ihnen diesbezüglich zustehen. 

1. Namen und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Loom Technologies GmbH
Schulze-Delitzsch-Str. 48
33100 Paderborn
E-Mail: info@loom-technologies.com
Telefon: +49 (0) 5251 / 5089707

Geschäftsführer: Viktor Müller 

2. Der betriebliche Datenschutzbeauftragte ist:

Bernhard Bock

Projekt 29 GmbH & Co.KG
Ostengasse 14
93047 Regensburg
E-Mail: b.bock@projekt29.de
Telefon: +49 (0) 941 / 2986930

3. Zwecke der Verarbeitung 

Die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten werden genutzt, um ein Profil von Ihnen auf der Loom-Plattform anzulegen. Da weitere Dienste kostenpflichtig zur Verfügung gestellt werden, ist für den Bezug dieser Dienste zum Zweck der Abrechnung die Angabe Ihrer Zahlungsdaten notwendig. 

4. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung 

Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist für die Durchführung eines Vertrages, dessen Vertragspartei Sie sind, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, welche auf Ihre Anfrage erfolgen, erforderlich.

5. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

 • Auftrags(daten)verarbeiter

• Behörden (z.B. Finanzamt)

• Dienstleister im Rahmen einer Funktionsübertragung (sofern entsprechende Dienste gebucht sind)

6. Drittlandübermittlung

 Es besteht nicht die Absicht, die personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation zu übermitteln.

7. Dauer der Datenspeicherung

Die allgemeine Dauer der Speicherung Ihrer Daten ist abhängig von handelsrechtlichen und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten sowie vom Bestand des Geschäftsverhältnisses. Die Vorhaltezeiten für historische Daten aus der Nutzung von Loom Produkten variieren und sind den jeweiligen Verträgen und individualen Verträgen zu entnehmen.

8. Ihnen stehen folgende Rechte zu:

• Gemäß Art. 15 EU-DSGVO können Sie Auskunft über Ihre von dem Verantwortlichen verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen (z.B. über die Verarbeitungszwecke, die Kategorien der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, die geplante Speicherdauer).

• Gemäß Art. 16 EU-DSGVO können Sie unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer beim Verantwortlichen gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen.

• Gemäß Art. 17 EU-DSGVO können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Löschung Ihrer beim Verantwortlichen gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen.

• Gemäß Art. 18 EU-DSGVO können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

• Gemäß Art. 7 Abs. 3 EU-DSGVO können Sie Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber dem Verantwortlichen widerrufen. Dies hat zur Folge, dass der Verantwortliche die Datenverarbeitung, die ausschließlich auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen darf.

• Gemäß Art. 77 EU-DSGVO können Sie sich bei einer Aufsichtsbehörde beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden.

9. Daten, die als Pflichtangaben gekennzeichnet sind, sind entweder gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsschluss erforderlich.

Die Nichtbereitstellung der Pflichtangaben hat zur Folge, dass die Zwecke der Verarbeitung nicht erfüllt werden können, sie als Nutzer also nicht vollständig auf der Plattform angemeldet werden und somit die Dienste, die über diese Plattform angeboten werden, nicht nutzen können.

Daten die nicht als Pflichtangaben gekennzeichnet sind, sind freiwillige Angaben. Die Nichtbereitstellung der freiwilligen Angaben sind hat zur Folge, dass wir Sie nicht adäquat betreuen bzw. Ihnen keine Produktempfehlungen geben oder auch spezifische Dienste (die hinzugebucht werden können) nicht vollumfänglich ausführen können.

10. Automatisierte Entscheidungsfindung

Es besteht keine automatisierte Entscheidungsfindung gem. Art. 22 Abs.1, und 4 EU-DSGVO.

11. Erhobene Kategorien von personenbezogenen Daten

Berufliche Kontakt- und (Arbeits-)Organisationsdaten

Name, Vorname, Geschlecht, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Mobiltelefonnummer, Gesellschaft, Bereich, Abteilung, Kostenstelle, Personalnummern, Zuständigkeiten, Funktionen, Anwesenheit (Ja/Nein) etc.

IT-Nutzungsdaten

UserID, Rollen, Berechtigungen, Login-Zeiten, Rechnername, IP-Adresse, GID, Legic-Nr. etc.

Kfz-Nutzungs-Daten mit FIN/KFZ-Kennzeichen

Bei der Kfz-Nutzung anfallende Daten, die mit FIN/KFZ-Kennzeichen verknüpft sind.

Vertragsdaten

gekaufte Produkte, (Finanz-)Dienstleistungen, Datum Kaufvertrag, Kaufpreis, Sonderausstattung, Garantien etc.

Kfz-Nutzungs-Daten mit FIN/Kfz-Kennzeichen – Assistenzsysteme, Fahrverhalten etc.

Bei der Kfz-Nutzung anfallende Daten, die mit FIN/Kfz-Kennzeichen verknüpft sind und das Fahrverhalten betreffen bzw. die Nutzung von Assistenzsystemen und deren konkrete Einsatzdaten etc.

Positionsdaten

GPS, Funknetz-Ortung, Bewegungsprofil, WLAN-Hotspot-Ortung etc.

Daten zu persönlichen/beruflichen Verhältnissen & Merkmalen

Daten zu Berufsbezeichnung, beruflicher Werdegang, Betriebszugehörigkeit, Aufgaben, Tätigkeiten, Eintritts- und Austrittsdaten, Qualifikationen, etc.

Bonitäts- und Bankdaten

Zahlungsverhalten, Bilanzen, Daten von Auskunfteien, Scorewerte, Vermögensverhältnisse, Kontoverbindung, Kreditkartennummer, etc.